Liedermacher von Herzen: Rainhard Fendrich in Hof

Der österreichische Liedermacher Rainhard Fendrich (61) begann seine Tour zum neuen Album "Schwarzoderweiss" zusammen mit seinen größten Hits am Donnerstag in der Hofer Freiheitshalle. Etwa 1800 Besucher ließen es sich nicht nehmen, Fendrich in Oberfranken live zu erleben.

Quelle: InFranken.de

Zum Auftakt spielte Fendrich "Es lebe der Sport". Sein Programm für den Abend in Hof hatte der 61-Jährige aus Songs aus mehr als drei Jahrzehnten zusammengestellt. Nach dem sportlichen Beginn zeichnet Fendrich in der nächsten Nummer eine Horrorvision: eine Welt ohne Internet. Der Titel nennt sich "Wenn du was willst". Auch der Klassiker "Zweierbeziehung - Gestern hat mich das Glück verlassen" durfte nicht fehlen. "Lieder haben kein Verfallsdatum", so Fendrich, deshalb gab es natürlich auch "I am from Austria" zu hören. Das Publikum sang begeistert mit.

"Auf der Bühne zu stehen ist für mich immer noch das Höchste der Gefühle", sagte Fendrich und stimmte passend dazu "Das Höchste der Gefühle" an. Natürlich gab es auch noch am Ende den Klassiker "Weus`d a Herz hast wi a Bergwerk" zu hören. Erst nach einigen Zugaben wie "Blond" oder "Schickeria" ließen die begeisterten Zuhörer die Musiker von der Bühne.

Weitere Termine mit Rainhard Fendrich stehen noch an in:

14.02. Regensburg - Donau-Arena

15.02. Nürnberg - Arena Nürnberg

18.02. München - Olympiahalle München

05.03. Passau - Dreiländerhalle

28.07. Ebern - Schloss Eyrichshof

Eine Bildergalerie vom Auftritt in Hof finden Sie hier.

Foto: Andreas Knarr (InFranken.de)